Skip to main content

Omlet Hühnerstall – würfelförmig, praktisch, gut

Die englische Firma Omlet wurde im Jahre 2003 gegründet und legt ihren Fokus auf Produkte zur Tierhaltung, die eine sehr einfache Handhabung und schnelle Reinigung ermöglichen. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Hühnerställen samt Zubehör. Wenn Du zwischen zwei und zwölf Hühner halten möchtest, ist vielleicht auch für dich etwas dabei.

1234
Trixie Natura 2 Etagen XXL Hühnerstall Hühnerstall Hühnerhaus Cocoon Pets Imperial® - Hühnerstall Marlborough
ModellTrixie Natura 2 EtagenXXL HühnerstallHühnerstall Hühnerhaus CocoonPets Imperial® – Hühnerstall Marlborough
Bewertung
Menge4-66-8 Hühner3-4 Hühner6-8 Hühner
MaterialHolzHolzMassivholzBehandeltes Holz
Maße135x115x112171x166x80115x68x85150x100x96
Zum Angebot!*Zum Angebot!*Zum Angebot!*Zum Angebot!*


Die Eglu-Linie

Der Name der Produktreihe „Eglu“ setzt sich zusammen aus dem englischen Wort „egg“ für Ei und dem Wort Iglu. Vom Material her erinnern die Ställe ein wenig an die modernen Kälber-Iglus, die man mittlerweile auf vielen Bauernhöfen sieht. Hier geht es zur Omlet Webseite. Hier klicken


Eglu-Modelle: für zwei bis zehn Hühner

Der Klassiker „Eglu Classic“ beherbergt zwischen zwei und vier Hühner und ist auch gut für kleinere Gärten geeignet. Wasser- und Futterbehälter sowie je nach Paket ein Auslaufgehege sind schon mit dabei. Das Gehege ist in Längen von zwei bis vier Metern erhältlich. Die Eier kannst Du bequem von außen entnehmen. Sitzstangen für die Nachtruhe der Hühner sowie eine Legebox für die Eiablage sind selbstverständlich integriert. Der Eglu besteht aus UV-stabilisiertem Polyethylen, das laut Hersteller eine lange Lebensdauer gewährleisten soll. Wenn Du den Eglu später aus irgendeinem Grund nicht mehr nutzen möchtest, ist er vollständig recyclebar. Das Drahtgitter des Auslaufs ist kunststoffummantelt, so dass es sehr wetterfest ist.

Ein etwas günstigeres Modell ist der „Eglu Go“, der sich im Wesentlichen durch die abgeschrägte Form unterscheidet. Das Gehege ist hier entweder mit zwei oder drei Metern Länge erhältlich und ist recht flexibel bezüglich der Türposition. Sowohl der Eglu Classic als auch der Eglu Go werden am Boden aufgestellt.

Die Version „Eglu Go Up“ entspricht, wie der Name schon sagt, dem Eglu Go, ist allerdings auf einem erhöhten Gestell angebracht. Es kann optional durch Räder verschoben werden – durch das leichte Gewicht schaffst Du das auch allein. Die Räder sind aus Hartgummi und dadurch wartungsfrei. Über eine Leiter gelangen die Hühner in den Auslauf. Der Platz unter dem Gestell kann von den Hühnern auch genutzt werden, was gerade in kleinen Gärten mit wenig zusätzlichem Auslauf von Vorteil ist. Ein weiteres Plus: Durch die bequeme Höhe musst Du dich nun nicht mehr bücken, um die Eier einzusammeln.

Das Flaggschiff der Eglus ist sozusagen der etwas größere „Eglu Cube“. Er ist ideal, wenn Du mehr als vier Hühner oder aber vier bis fünf große Hühner halten möchtest. Ansonsten haben sechs bis acht mittelgroße Hühner oder bis zu zehn Zwerghühner Platz. Er ist ebenfalls erhöht auf einem mobilen Gestell platziert und bietet dieselben Komfortmerkmale.


Das haben die Eglus gemeinsam

Aus den Einzelteilen sind die Ställe schnell zusammengebaut. Ein großes Highlight ist die leichte Reinigung: Durch den abnehmbaren Deckel und die herausnehmbare Kotschublade erledigst Du die Prozedur im Handumdrehen. Die Konstruktion ist frei von Ecken, was das Ganze enorm erleichtert. Wenn Du den Hühnerkot auf den Kompost gegeben hast, spritzt Du einfach alles mit dem Wasserschlauch ab.

Eine doppelwandige Isolierung und Lüftungschlitze optimieren im Sommer wie im Winter das richtige Raumklima für deine Hühner. Viel Wert legt Omlet auch auf die Sicherheit vor Raubtieren. Dafür sorgen entsprechende Seitenstreifen und dicker Maschendraht. Auch was kleinere Plagegeister angeht, hat die Firma mitgedacht und dem Eglu eine hygienische Anti-Milben-Innenausstattung spendiert.

Das Zubehör ist ebenfalls durchdacht. Futter- und Wasserbehälter werden einfach in das Gitter eingehängt, so dass nichts verschmutzt. Bei einem Auslauf kommt eine Regen- und Sonnenabdeckung gleich mit. Als kleines Extra gibt es zehn Eierschachteln für je vier Eier, so dass Du auch mal Freunden und Verwandten ein paar Eier mitbringen kannst. Außerdem erhältst Du Infos rund um die Hühnerhaltung, allerdings auf Englisch.

Solltest Du dir noch nicht sicher sein, ob ein Eglu-Stall das Richtige ist, kannst Du es einfach ausprobieren. Falls Du nicht zufrieden damit bist, wird dir bei Rücksendung innerhalb von 30 Tagen der Kaufpreis erstattet. Außerdem gibt es auf der Website von Omlet eine Karte mit Orten, an denen Du dir Ausstellungsmodelle anschauen kannst.


Traditionell aus Holz – Hühnerställe von Forsham Cottage Arks

Falls Du dich nicht mit dem pflegeleichten Plastik anfreunden kannst, sondern einen Stall aus Holz bevorzugst, gibt es natürlich zunächst die Möglichkeit, einfach selbst einen Stall nach deinen Vorstellungen zu bauen. Ansonsten bietet Omlet aber auch Holzställe der Firma „Forsham Cottage Arks“ an, die seit 2011 zur Omlet-Gruppe gehört. Der Hersteller fertigt die Ställe in Handarbeit an. Dabei kommt hochwertiges Holz zum Einsatz – nicht chinesisches Weichholz wie in vielen Billigställen, sondern robuste Pinie aus Kanada. Eine Druckimprägnierung verleiht den Ställen ihre Langlebigkeit. Damit die Hühner größtmöglichen Komfort genießen können, kommt es auch auf das Finish an. Das Traditionsunternehmen hobelt alle Holzteile sorgfältig glatt, so dass keine Splitter abstehen.


Boughton – klassischer Holzstall für bis zu sechs Hühner

Der Hühnerstall „Boughton“ eignet sich für bis zu sechs mittelgroße Hühner. Für große Hühner ist er eher zu klein. Wie die Kunststoffkollegen aus dem Angebot von Omlet lässt er sich ebenfalls schnell aufbauen. Die Zugänglichkeit von außen erleichtert die Reinigung. Wenn Du ihn mal in eine andere Ecke des Gartens stellen möchtest, ist das kein großes Problem – der Boughton verfügt über integrierte Tragegriffe. Diese kannst Du bei Bedarf auch schnell abnehmen.

Der eigentliche Stall ist oben, wodurch Du ohne Bücken an die Eier gelangst. Über eine Rampe gelangen die Hühner bequem auf die darunter liegende Grünfläche. Da der Stall darüber liegt, ist automatisch für Schatten gesorgt. Über Nacht lässt sich die Rampe ähnlich wie bei einer Burg einziehen, damit nicht ungebetene Gäste den Schlaf der Hühner stören. Durch Türen am Auslauf kannst Du die Hühner in den Garten lassen, um ihnen mehr Freilauf zu bieten.


Lenham – mehr Platz für bis zu zwölf Hühner

Wenn es mehr Platz sein soll, bietet sich der Stall „Lenham“ an. Hier kommt allerdings nicht das platzsparende Prinzip „Stall oben, Auslauf unten“ zum Einsatz, sondern es handelt sich um einen geräumigen Stall, der auf dem Boden steht. Durch starkes Schiffsholz und verzinkte Metallteile kannst Du eine lange Lebensdauer des Stalls erwarten. Hühnerstangen, Seitenwände und Legeboxen sind ausziehbar, so dass die Reinigung schnell von der Hand geht.

Die größere Höhe des Stalls bietet den Hühnern die Möglichkeit, zwischen unten und oben liegenden Sitzstangen zu wählen. Auch diese sind sorgfältig abgerundet. Die drei Legeboxen kannst Du über Nacht verschließen, damit die Hühner nicht darin schlafen und sie eventuell verunreinigen.

Den Lenham gibt es auch als mobile Variante: mit Wagenrädern aus Roheisen im viktorianischen Stil. Durch seine klassische Optik passt dieser Stall auch bei gehobenen Ansprüchen in jeden Garten.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*